Dienstag, 23.07.2024

Kohl schlug der Stasi in TV-Dokumentation ein Schnippchen

Empfohlen

Nina Hoffmann
Nina Hoffmann
Nina Hoffmann ist eine leidenschaftliche Reporterin, die mit ihrem Engagement und ihrem Einsatz für die Wahrheit überzeugt.

In den internationalen Aktienmärkten machte sich die hartnäckige Inflation in Deutschland und die unsichere Zinsperspektive bemerkbar. Sowohl der DAX als auch der Dow Jones verzeichneten deutliche Verluste. Die US-Notenbank Fed hat eine leichte Verbesserung der ökonomischen Lage in den USA festgestellt, aber die Unsicherheit nimmt aufgrund der hohen Inflation und pessimistischer Zukunftsaussichten der US-Firmen zu. Die deutsche Inflationsrate enttäuschte, was zu einem Preisverfall des Euros und von Gold führte. Auch die Ölpreise gaben nach, während die Opec+ ihre Angebotsbeschränkungen fortsetzen will. In anderen Branchen wie dem Flug- und Automobilsektor sowie bei Rüstungskonzernen wie Rheinmetall und Immobilien-Investoren gab es ebenfalls Aktivitäten.

Die unsichere Zinsperspektive und die hartnäckige Inflation in Deutschland haben erhebliche Auswirkungen auf die internationalen Aktienmärkte und die Wirtschaftstätigkeit in verschiedenen Branchen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten