Dienstag, 23.07.2024

Vor EM-Achtelfinale: Rassistische Parolen vor Spiel zwischen Österreich und Türkei

Empfohlen

Nina Hoffmann
Nina Hoffmann
Nina Hoffmann ist eine leidenschaftliche Reporterin, die mit ihrem Engagement und ihrem Einsatz für die Wahrheit überzeugt.

Im Vorfeld des EM-Achtelfinales zwischen Österreich und der Türkei sorgen rassistische Parolen für Aufsehen. Österreichische Fußball-Fans haben in erschreckender Weise ‚Deutschland den Deutschen, Ausländer raus‘ zur Melodie von ‚L’amour toujours‘ gesungen. Dieses bedenkliche Verhalten wurde durch ein verbreitetes Video einer rassistischen Parole auf Sylt bundesweit bekannt.

Die Kontroverse um das Lied ‚L’amour toujours‘ hat weitreichende Konsequenzen. Es wird nicht mehr auf Volksfesten gespielt und sogar bei der EM nicht zugelassen. Sowohl der Österreichische Fußball-Bund als auch der allgemeine Fußballverband reagierten distanziert auf den Vorschlag, das Lied zu verwenden.

Inmitten dieser Kontroverse meldete sich DJ D’Agostino zu Wort und betonte, dass sein Lied ausschließlich um Liebe geht und missbräuchliche Verwendungen nicht im Sinne seien.

Die rassistischen Äußerungen der Fans vor dem EM-Spiel haben zu einem Verbot des Lieds ‚L’amour toujours‘ geführt und zu einer distanzierten Reaktion der Fußballverbände. DJ D’Agostino klärt über die ursprüngliche Bedeutung seines Lieds auf.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten